Gauklerinstrumente

Diabolo

Eines der ältesten Jonglierinstrumente, nach Überlieferungen bereits 2000 v. Chr. Ursprünglich aus China, wurde es im 18. Jahrhundert nach Europa eingeführt. Gespielt wird es mit zwei mit einer Schnur verbundenen Stöcken. Werfen und Fangen ist hierbei ein zentrales Element, was auch den Namen erklärt: "Diabolo" ist ein Kunstwort, das sich aus den griechischen Wörtern "dia" - durch und "ballo" - werfen zusammensetzt. Erfahrene Spieler können bis zu fünf Diabolos gleichzeitig spielen.

Keulen

Ein klassisches Jonglierinstrument, das typischerweise zur Wurfjonglage verwendet wird. Kann als Soloinstrument aufgeführt werden, aber auch im Ensemble, was dann "Passing" genannt wird. Beim Passing sind hierbei sehr viele verschiedene choreografische Figuren möglich mit unterschiedlicher Anzahl an Jongleuren und Keulen, etwa eine Reihe, ein V oder auch ein Fünfstern.

Devilstick

Ein länglicher Holstab, der sich in der Mitte verjüngt und mittels zwei kürzerer Handstäbe gespielt wird. hierbei wird der Devilstick mit den Handstäben hin- und hergeschlagen, aber auch gedreht, in die Luft geworfen und wieder gefangen. Seinen Ursprung hat der Devilstick in China, vermutlich im 16. Jahrhundert, aus drei Bambusstäben bestehend.

Fackeln

Das wohl einfachste aber dennoch spektakulärste Wekzeug der Feuerjonglage. Sie können wie die Keule als Soloinstrument und in der Gruppe präsentiert werden. Vielseitig einsetzbar, zum Beispiel zum Feuer speien oder zur klassischen Jonglage oder Pasing, sind sie ein echter Hingucker.

Poi

Ein Gewicht, das an einer Kette befestigt ist. Die Poi werden paarweise ausschließlich für Swinging verwendet. Sie werden meistens in der Feuerjonglage verwendet und dazu mit einem Docht versehen, der am Ende einer Kette befestigt wird.

Seil

Wird zum Seilhüpfen verwendet und kann in vielen Konstellationen eingesetzt werden: Das springen mit mehrern Seilen und Personen gleichzeitig oder das Jonglieren während dem springen, sowie springen im Liegestütz sind nur einige der vielfältigen Möglichkeiten.

Feuerstab

Gebaut aus einem Metallstab und an beiden Enden mit einem Docht versehen wird der Stab häufig im Feuerbereich eingesetzt. Man kann auch 2 oder 3 Stäbe gleichzeitig einsetzen um das Publikum noch mehr zu verblüffen. Es sind viele Tricks wie das werfen des Stabes oder das kreisen um den Kopf möglich, wobei nicht nur die Geschwindigkeit des Spielers, sondern auch die Exaktheit der Bewegungen erstaunen können.